Shiatsu in der Schwangerschaft

Das große Glück ein Baby zu erwarten, ist begleitet von enormen körperlichen, hormonellen und energe- tischen Veränderungen. Besonders in den ersten Monaten der Schwangerschaft braucht der Körper der werdenden Mutter viel zusätzliche Energie für das Wachstum des Kindes.

In den verschiedenen Phasen der Schwangerschaft unterstützt Shiatsu die Mutter durch sanftes, nährendes Berühren und spezielle Halte-Techniken die Energie im Körper aufzubauen und frei fließen zu lassen.

Wie hilft Shiatsu?

Die intensive Berührung bringt eine tiefe und erholsame Entspannung für die Mutter und hilft ihr die erfor- derlichen Kräfte zu sammeln. Das Gefühl für den eigenen Körper wird gestärkt und so auch der Kontakt zum heranwachsenden Baby intensiviert. Dadurch kann die Mutter bereits während der Schwangerschaft die körperliche und emotionale Entwicklung des Babys stärken.

Shiatsu hilft körperliche Symptome wie Schwangerschaftsübelkeit, Rückenschmerzen, geschwolle- ne Beine oder träge Verdauung zu mildern. Ebenso unterstützt es die Mutter sich auf die durch die Schwangerschaft bedingten seelischen Veränderungen einzustellen, die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen, Vertrauen zu fassen und sich so besser auf die Geburt vorzubereiten. Zusätzliche Ernährungstipps und Körperübungen ergänzen die Behandlung.

In den verschiedenen Phasen einer Schwangerschaft kann es zu unterschiedlichen Beschwerden kommen.

Erstes Trimester
1. – 12. Woche

Nach der Einnistung der befruchteten Eizelle in die Gebärmutter beginnt sich der Embryo zu entwickeln und zu wachsen. Es kommt zu großen hormonellen und körperlichen Umstellungen und damit zu einem veränderte Energie / Chi-Fluss im Körper der Mutter. Shiatsu unterstützt sie dabei, diese Energie aufzu- bauen und häufig auftretende Beschwerden zu lindern:

  • Übelkeit
  • Ziehen in der Leistengegend
  • Brustspannungen
  • Müdigkeit
  • emotionale Sensibilität
  • Kopfschmerzen

Zweites Trimester
13. – 28. Woche

Übelkeit und Müdigkeit verschwinden. Diese Zeit ist meist eine Phase der Zufriedenheit und Ausgeglichenheit. Die Mutter spürt erste Bewegungen des Babys. Das Wachstum des Fötus ist in die- ser Phase am stärksten und auch der Babybauch wächst. Shiatsu unterstützt die benötigte Blut- und Chi-Bildung der Mutter und die Verbindung zum Baby. Es lindert mögliche Beschwerden wie:

  • Sodbrennen
  • Wassereinlagerungen
  • Verspannungen
  • Verdauungsprobleme

Drittes Trimester
29. – 40. Woche

Das Baby reift in die dieser Zeit weiter voran und dreht sich in die Geburtsposition. Die größer werdende Gebärmutter drückt auf die Organe im Bauchraum. Shiatsu hilft die dadurch entstehenden Rückenbeschwerden zu lindern. Durch die Entspannung sammelt die werdende Mutter Kraft für die Geburt.

  • Rückenbeschwerden – Ischiasschmerzen
  • Ödeme
  • Schlafstörungen

Nach der Geburt unterstützt Shiatsu die Mutter mit den Herausforderungen der neuen Lebenssituation besser umzugehen. Die Gebärmutterrückblidung wird gefördert und die Milchbildung untertstützt. Shiatus hilft Verspannungen zu lösen, Energiemangel zu vermeiden und neue Kräfte zu sammeln, um so diese besondere Zeit unmittelbar nach der Geburt besser genießen zu können. Nach einem Kaiserschnitt beeinflusst die Behandlung die Narbenbildung positiv und stellt den Energiefluss im Bereich der Narbe wieder her.

Vereinbaren Sie Ihren Termin.

Diese Leistung bieten wir an den Standorten Wien und Perchtoldsdorf an.

Unsere Online Terminvereinbarung finden Sie hier.

Wenn Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular senden wollen, wählen Sie ihren gewünschten Standort durch Klick auf eines der beiden Kästchen aus, so dass dieses umrahmt ist:

Wien

Laurenzerberg 2
A-1010 Wien
+43 1 5333 654
office@womanandhealth.com

Perchtoldsdorf

Brunner Gasse 2
A-2380 Perchtoldsdorf
+43 1 5333 654 599
perchtoldsdorf@womanandhealth.com

DU bei Woman & Health

Wir vergrößern unser Team uns suchen neue Mitarbeiter/-innen.

» Offene Stellen
Frauenärzte von Woman & Health Wien

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.