Gegen Krampfadern: Venenheilkunde

Chronische Venenkrankheiten gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern in der westlichen Welt. Sie sind nicht nur unschön anzusehen, sondern können auch Gesundheit und Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen.

Die Expertin für Venen bei Woman & Health ist Dr. Edda Skrinjar.

Häufigkeit von Venenerkrankungen

Rund die Hälfte aller Erwachsenen (25% der Frauen, 15% der Männer und mehr als 50% der über 50-Jährigen) leiden an Krampfadern.  Obwohl diese prinzipiell in beinahe jedem Teil des Körpers auftreten können, findet man sie am häufigsten in der Wade bzw. an der Beininnenseite zwischen der Leistengegend und dem Knöchel. 

Krampfadern sind nicht nur unansehnlich und unangenehm, sondern können Schwellungen in den Knöcheln und Beinen hervorrufen und sind oft mit Schmerzen verbunden. Ohne Behandlung ist das Risiko, Venenentzündungen oder Thrombosen zu erleiden, erhöht.

Was tun bei Venenproblemen?

Liegen Venenprobleme vor, wird zuerst eine umfangreiche Diagnostik mit Duplexultraschall vorgenommen. In Abhängigkeit vom erhobenen Gefäßstatus und den individuellen Bedürfnissen der Patientin wird dann ein Therapiekonzept erstellt. 

Mit den modernen Behandlungsmethoden sind in funktioneller und ästhetisch-kosmetischer Hinsicht ausgezeichnete Behandlungserfolge möglich.  Neben den klassischen Verfahren kommen vor allem auch minimal invasive Methoden wie Laser und hochfrequente Radiowellen zum Einsatz.

Vereinbaren Sie Ihren Termin.

Coronavirus: Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten und Informationen aufgrund der aktuellen Situation.

» mehr erfahren

DU bei Woman & Health

Wir vergrößern unser Team und suchen neue Mitarbeiter/-innen.

» Offene Stellen
Frauenärzte von Woman & Health Wien

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.


Coronavirus:

Wichtige Infos für Patientinnen

Informationen zum Coronavirus

Die Ausbreitung von Covid beeinflusst derzeit unser Leben nachhaltig. Woman & Health bleibt für Sie weiterhin mit eingeschränkten Zeiten geöffnet und zwar:

Montag bis Samstag 10 bis 17 Uhr,
Mittwoch 12 bis 19 Uhr.

Aufgrund höchster Sicherheitsmaßnahmen werden keine Routineuntersuchungen durchgeführt, betreut werden selbstverständlich unsere schwangeren Patientinnen und Akutpatientinnen. Auch der ambulante OP-Betrieb bleibt in der Klinik uneingeschränkt aufrecht.

» mehr erfahren