„Fettweg-Spritze“
(Injektions-Lipolyse)

Trotz regelmäßigen Sport, Diäten und gesunder Ernährung wollen oft hartnäckige Fettpölsterchen nicht verschwinden.

Die gute Nachricht: Seit einigen Jahren ist es möglich, diesen Problemzonen mit Hilfe einer Spritze zu Leibe zu rücken! Die Fettwegspritze gilt als probates Mittel, ohne Operation Fettdepots mittels Injektionstherapie zu reduzieren.

Warum bei Dr. Sandra Rigel?

Dr. Sandra Rigel wurde mit dem Patients' Choice Award 2018 zu einer der beliebtesten Ärztinnen Wiens gewählt.

Zahlreiche echte Erfahrungsberichte bestätigen Ihre fachliche Kompetenz, die hohe Behandlungsqualität und den angenehmen und einfühlsamen persönlichen Kontakt.

„Es ist mir ein großes Anliegen, meine Patientinnen einfühlsam, kompetent und professionell zu betreuen. Ein sensibles Ausloten über Möglichkeiten und Grenzen von Behandlungen und Operationen gemeinsam mit der Patientin, sowie ein natürliches Endergebnis sind oberste Priorität.“

Dr. Sandra Rigel

Fachärztin für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie

Was ist die Fettweg-Spritze?

Bei der Fettweg-Spritze (Aqualyx) wird eine synthetisch hergestellte Desoxycholsäure (DCA) verabreicht – eine Gallensäure, die unser Körper in der Leber zur Fettverdauung herstellt. Das freiwerdende Fett wird über die Leber und Galle ausgeschieden (Injektionslipolyse).

Wann wird sie eingesetzt?

  • gezielte Modellierung der Silhouette
  • Behandlung kleiner Fettdepots
  • Verbesserung von Cellulite

Die Fettweg-Spritze ist nur bei geringer Ausprägung der Fettdepots sinnvoll. Die Spritze ist nicht dazu geeignet, um Gewicht abzunehmen.

Für welche Region eignet sich diese Methode?

  • Doppelkinn
  • Reiterhosen
  • Oberschenkel-Innenseiten
  • Hüften
  • Ober- und Unterbauch
  • Schulter- und Achsel-Fettwülste
  • Oberarme
  • Rücken-Fettwülste
  • Knie

Wie läuft die Behandlung ab?

  • mittels einer sehr feinen Kanüle mit (meist) nur einem Stich
  • nach der Injektion: lokalisierte Entzündungsreaktion mit Rötung und Schwellung – ein Zeichen, dass das störende Fettgewebe abgebaut wird.
  • Anzahl der gesamten Sitzungen: drei bis vier, abhängig von der Region
  • Sitzungs-Intervall: Mindestabstände von 21 Tagen
  • erste sichtbare Ergebnisse: meist nach den ersten zwei Behandlungen
  • Erfolg: dauerhaft, allerdings nicht sofort, sondern zeitverzögert

Wichtiger Hinweis: Zwei Wochen vor der ersten Behandlung blutverdünnende Medikamente wie Aspirin, Thomapyrin, hochdosiertes Vitamin C etc. absetzen und während der Behandlungsdauer strikt meiden.

Welche Alternativen gibt es?

 

Die Injektionslipolyse ist für alle geeignet, die sich keinesfalls einer Operation unterziehen wollen. Als Alternative gilt die Fettabsaugung, ein operativer Eingriff, mit der größere Fettmengen in einem Vorgang dauerhaft entfernt werden können.

Vereinbaren Sie Ihren Termin.

Wir sind telefonisch Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 21:00 Uhr und Freitag bis 20:00 Uhr unter +43 1 5333 654, sowie jederzeit über unsere Online Terminvereinbarung und das folgende Kontaktformular erreichbar.

Woman & Health Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten aus der Welt der Frauengesundheit:

Mit Ihrer Anmeldung willigen Sie unserer Datenschutzerklärung ein. Diese Einwilligung können Sie jederzeit via E-Mail an datenschutz@womanandhealth.com widerrufen, alternativ können Sie dazu auch den Link zur Abmeldung, den wir am Ende jeder Aussendung anführen, verwenden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.