Zu viel ist zu viel:

Nebenschilddrüsenchirurgie

Eine chirurgische Behandlung der Nebenschilddrüse ist vor allem bei einer Überfunktion notwendig. Denn dann kann es schneller zu Wucherungen und Gewebe oder einer verstärkten Hormonproduktion kommen. Beide Arten des sogenannten Hyperparathyreoidismus können aber gut entfernt und behandelt werden.

Was ist die Aufgabe der Nebenschilddrüse?

Die Nebenschilddrüsen produzieren ein Hormon, welches den Kalziumhaushalt steuert.

Was tut man bei einer Überfunktion?

Gerade wenn eine Überfunktion der Nebenschilddrüse (Hyperparathyreoidismus) vorliegt, kann eine Operation notwendig sein. Dabei wird zwischen einem primären und sekundären Hyperparathyreoidismus unterschieden:

  • Primärer Hyperparathyreoidismus: Dabei kommt es durch eine Wucherung von Gewebe (Hyperplasie) oder einer gutartigen Geschwulst (Adenom), in seltenen Fällen auch durch einen bösartigen Tumor, zur Überfunktion einer der vier Nebenschilddrüsen.
  • Sekundärer Hyperparathyreoidismus: Ursache hierfür ist eine verstärkte Hormonproduktion als Reaktion auf einen erhöhten Kalziumverlust (Hypokalzämie) des Körpers; diese tritt zumeist im Rahmen einer Niereninsuffizienz auf. Durch die kompensatorisch vermehrte Hormonproduktion kann die Kalzium-Konzentration im Blut im unteren Normalbereich liegen.

Vereinbaren Sie Ihren Termin.

Wir sind telefonisch Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 21:00 Uhr und Freitag bis 20:00 Uhr unter +43 1 5333 654, sowie jederzeit über unsere Online Terminvereinbarung und das folgende Kontaktformular erreichbar.

DU bei Woman & Health

Wir vergrößern unser Team uns suchen neue Mitarbeiter/-innen.

» Offene Stellen
Frauenärzte von Woman & Health Wien

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.