Steine im Bauch:

Gallenblasenchirurgie

Fast jeder kennt jemanden, der Betroffen ist – oder ist er ist es selbst: Gallensteine treten bei ca. 5 % aller Menschen mittleren Alters und bei 20 bis 40 % aller Menschen unter 50 Jahren auf. Frauen sind dreimal öfter betroffen als Männer. Entdeckt werden Gallensteine aber meist zufällig – und ohne Symptome müssen sie auch nicht behandelt werden.

Kommt es jedoch häufiger zum Auftreten von Komplikationen oder Symptomen, kann die operative Entfernung der Gallenblase (Cholezystektomie) notwendig sein.

Symptome, Komplikationen und der Eingriff bei Gallensteinen

Kommt es zu einem gehäuften Auftreten von Beschwerden oder Krankheitszeichen, wird der Eingriff mit laparoskopischer Technik (Knopflochchirurgie) durchgeführt.

Häufige Symptome bei Gallensteinen sind:

  • Gallenkoliken (krampfartige Schmerzen im rechten Oberbauch)
  • Unwohlsein, Übelkeit (v.a. nach dem Essen)

Komplikationen durch Gallensteine sind:

  • Entzündung der Gallenblase
  • Gallenblasenhydrops: Hierbei liegt eine Überdehnung der Gallenblase durch eine Verlegung des Gallenabflusses vor.
  • Verschlussikterus (Gelbsucht): Dabei ist der Gallengange durch einen Stein verlegt. Daraus resultieren Oberbauchschmerzen sowie eine Gelbfärbung der Haut und der Augen.

Vereinbaren Sie Ihren Termin.

Wir sind telefonisch Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 21:00 Uhr und Freitag bis 20:00 Uhr unter +43 1 5333 654, sowie jederzeit über unsere Online Terminvereinbarung und das folgende Kontaktformular erreichbar.

Woman & Health Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten aus der Welt der Frauengesundheit:

Mit Ihrer Anmeldung willigen Sie unserer Datenschutzerklärung ein. Diese Einwilligung können Sie jederzeit via E-Mail an datenschutz@womanandhealth.com widerrufen, alternativ können Sie dazu auch den Link zur Abmeldung, den wir am Ende jeder Aussendung anführen, verwenden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.