Einkaufswagen (€0,00)
Zwischensumme: €0,00
Einkaufswagen leer

Privatklinik und Ordinationszentrum
für frauenspezifische Medizin

Über

Kupferspirale

Die genaue Wirkungsweise der Kupferspirale ist nicht bis ins Letzte erforscht. Fest steht, dass das ständig in kleinen Mengen abgesonderte Kupfer den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut verändert, sodass sich keine befruchtete Eizelle einnisten kann.

Zudem werden die Samen durch das Kupfer in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt, sodass es zu keiner Befruchtung kommen kann. Abgesehen davon löst die Spirale auch eine Abwehrreaktion der Gebärmutterschleimhaut gegen den Fremdkörper aus.

Vorteile:

  • Dauerhafte (3-5 Jahre) und bequeme Verhütung ohne Eingriff in den Hormonhaushalt.
  • Die Anwendung ist auch während der Stillzeit möglich.
  • Keine Anwendungsfehler durch Vergessen, reisebedingte Zeitverschiebung oder Magen- und Darmbeschwerden.
  • Preisgünstige Langzeitverhütung mit einer Wirkung von bis zu 5 Jahren.

Nachteile:

  • Unter der Spirale kann sich die Regelblutung verstärken und verlängern, genauso können sich Regelschmerzen verstärken. Frauen mit starker Menstruationsblutung und -schmerzen ist daher eher eine Hormonspirale anzuraten.
  • In den ersten 2 bis 3 Anwendungsmonaten sind unregelmäßige Schmier- und Zwischenblutungen möglich (legt sich spätestens nach 3 Monaten).
  • Ca. 5% der Frauen vertragen die Spirale nicht; Sie verrutscht oder wird ausgestoßen.
  • Nicht ganz so sicher wie die Hormonspirale, es besteht ein minimal erhöhtes Risiko für Eileiterschwangerschaften.

Nach neueren Untersuchungen erhöht die Kupferspirale das Risiko, an schweren Unterleibsentzündungen zu erkranken, nicht. Das Argument, dass Frauen, die noch nie geboren haben, keine Spirale eingesetzt bekommen sollten, ist heutzutage nicht mehr zeitgemäß.

Spirale in Narkose:

Eine allgemeine Narkose ist bei der Einlage einer Spirale meist nicht notwendig. Falls der Gebärmutterhalskanal sehr eng ist und aufgedehnt werden muss oder eine Patientin sehr schmerzempfindlich ist, bieten wir das Setzen der Kupfer- oder Hormonspirale in einer Kurznarkose an. 

Der Eingriff dauert ca. 5 Minuten und kann auch unabhängig von der Regelblutung durchgeführt werden. Die Patientin bleibt danach noch für ca. 30 Minuten in unserem Aufwachzimmer zur Nachbetreuung und kann danch wieder nach Hause gehen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Diese Leistung bieten wir an den Standorten Wien und Perchtoldsdorf an. Die Kontaktdaten finden Sie in den folgenden Kästchen. Mit Klick können Sie einen Standort auswählen, um an diesen Standort über das nachstehende Kontaktformular eine Nachricht zu senden.

Wählen Sie Ihr Institut:

Wien

Laurenzerberg 2
A-1010 Wien
+43 1 533 36 54
office@womanandhealth.com

Perchtoldsdorf

Brunner Gasse 2
A-2380 Perchtoldsdorf
0660 890 44 59 perchtoldsdorf@womanandhealth.com

Woman & Health

Rückruf Keine Zeit für Warteschleife? Hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.