Einkaufswagen (€0,00)
Zwischensumme: €0,00
Einkaufswagen leer

Privatklinik und Ordinationszentrum
für frauenspezifische Medizin

Über

Die Seele streicheln:
Psychotherapie und Hypnose

Über Probleme spricht man nicht? Darüber sollten wir reden! Ganz offen, aber mit allem Respekt. Denn Körper und Seele sind eine Einheit – Krankheiten, Symptome oder Leidenszustände demnach Ursache oder Ausdruck von seelischem Ungleichgewicht.

Hier setzt die Psychotherapie an, um seelisches Leid zu lindern, in Lebenskrisen zu helfen, Verhaltensweisen zu ändern und die persönliche Entwicklung und Gesundheit zu fördern. Mitunter auch mit Hilfe von Hypnose. Wie auch Sie dadurch Ihre Lebensqualität verbessern können erfahren Sie hier.

Wann empfiehlt sich eine Psychotherapie?

Eine Psychotherapie ist bei folgenden Symptomen/Gefühlen sinnvoll:

Was passiert bei einer Hypnose?

Hypnose ist wie eine Art der Kommunikation, die es ermöglicht, sich in einen initiierten Trancezustand zu begeben – ein Zustand tiefster Entspannung bei gleichzeitig erhöhter Aufmerksamkeit. Während der Trance:

Wann ist Hypnose zielführend?

1. Kinderwunsch 

Sie möchten ein Kind bekommen und leiden an den Umstand, dass es bisher nicht funktioniert hat?

Psychotherapeutische/hypnotische Hilfe kann Stress abbauen, eine mögliche unbewusste Abwehr erkennen und unbewusste Probleme bearbeiten. 

2. Schwangerschaft/Geburt: 

Hypnose schafft die Bedingungen für eine schöne und angenehme Schwangerschaft und Geburt

Die Hypnose wirkt durch: Positive Glaubenssätze, Selbstsuggestion und Suggestionen für das Kind, Visualisierungsmethoden für die Entwicklung des Kindes im Mutterleib und den Geburtsprozess

Nach der Schwangerschaft: Hilfe bei post partale Depression (baby blues), Säuglings-, Erziehungs- und Entwicklungsfragen.

Abgang/Tot-Geburt, Komplikationen: psychologische Notfall-Betreuung, ggf auch im Goldenen Kreuz

3. Sexualität

Hypnose hilft:

4. Beziehungsprobleme

5. Scheidung, Verlust, Tod

6. Abtreibung: 

7. Depression: 

Hypnose hilft bei depressiven Störungen insbesondere dadurch, dass es Ihnen erleichtert wird

8. Trauma:

9. Angst/Panik: 

Prüfungsangst, Höhenangst, Tunnelangst, Platzangst, Versagensangst uvm: Angststörungen sind weit verbreitet. Bei Panikattacken handelt es sich um unvermittelt auftretende panische Zustände ohne erkennbare Auslöser mit massiven vegetativen Erscheinungen wie Herzrasen oder Blutdruckanstieg.

10. Psychosomatik, Psychosomatischer Schmerz: 

Physischen Schmerzen obwohl der Arzt nichts findet? Schmerzen nach Unfall, einer OP oder Geburt? Asthma, Neurodermitis, Allergien, Tinnitus, Kopfschmerzen, Reizdarm, Verspannungen? Speziell bei psychosomatischen Erkrankungen wird Hypnose traditionell schon lange sehr erfolgreich angewendet – mittels Hypnose kommt es

Burn-out, Stress, Depression – wie komme ich da raus?

Chronischer Stress, der in ein Burnout-Syndrom münden kann, ist heute eine der führenden Ursachen für vorzeitigen Ruhestand und Frühpensionierung. Das Problem bei chronischem Stress besteht darin, dass es eine schleichende Entwicklung ist. Die stetige Zunahme an Belastungen erfolgt so langsam, dass sie der Aufmerksamkeit entgeht.

Begünstigende Burn-out-Faktoren:

Auswirkungen:

Hypnose hilft:

Was tun bei Schlafstörungen?    

Aus medizinischer Sicht spricht man von einer Schlafstörung, wenn Symptome wie Einschlaf- und/ oder Durchschlafstörungen und nicht erholsamer Schlaf über einen Zeitraum von einem Monat mindestens dreimal pro Woche auftreten.

Bitte keine Selbst-Medikation! Weder mit Alkohol oder Schlafmitteln (in der heutigen Zeit meist Benzodiazepine). Dadurch kann nicht nur rasch eine Abhängigkeit entstehen, es wird auch die gesunde Schlafarchitektur gestört und trotz Schlafes wird nicht die Erholung erreicht, die gesunder Schlaf mit sich bringt.

Mit Hypnose zur Nichtraucherin?

Studien (Universität Tübingen u.a.) belegen, dass Hypnose zu den erfolgreichsten Methoden zur Nikotinentwöhnung gehört – mit dem Entschluss künftig rauchfrei durchs Leben gehen und mit vier Sitzungen können Abstinenzraten von fast 90% erreicht werden.

Weitere Informationen zur Raucherentwöhnung finden Sie hier.

Fragen können Sie über das untenstehende Formular direkt an Frau Mag. Pongracz richten. Für Terminvereinbarungen kontaktieren Sie bitte unsere Front Desk Mitarbeiterinnen unter +43 1 533 36 54.

Name:
Mail:
Telefon:
Text:
Woman & Health

Rückruf Keine Zeit für Warteschleife? Hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.