Einkaufswagen (€0,00)
Zwischensumme: €0,00
Einkaufswagen leer

Privatklinik und Ordinationszentrum
für frauenspezifische Medizin

Über

Bauchdeckenstraffung

Bauchdeckenstraffung: OP-Erklärung, Bauchdeckenstraffung vorher/nachher
Für einen animierten Film, der die Bauchdeckenstraffung im Detail erklärt, klicken sie bitte auf das Bild.

Viele Frauen leiden nach einer oder mehreren Schwangerschaften oder nach einer starken Gewichtsreduktion, nach der eine so genannte "Fettschürze" zurückgeblieben ist, an einer Erschlaffung der Bauchdecke und manchmal zusätzlich am Auseinanderweichen der Bauchmuskeln (Rektusdiastase). Eine Bauchdeckenstraffung ist aber erst dann sinnvoll, wenn das Wunschgewicht erreicht ist.

Warum bei Dr. Sandra Rigel?

Dr. Sandra Rigel ist Fachärztin für Plastische-, Ästhetische- und Rekonstruktive Chirurgie, 20 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet, sowie moderne Behandlungsmethoden nach aktuellem Wissensstandard bieten Qualität und Sicherheit für individuelle Schönheit.

"Es ist mir ein grosses Anliegen meine Patientinnen einfühlsam,kompetent und professionell zu betreuen. Ein sensibles Ausloten über Möglichkeiten und Grenzen von Behandlungen und Operationen gemeinsam mit der Patientin, sowie ein natürliches Endergebnis sind oberste Priorität."

Operation

Bei der Bauchdeckenstraffung wird gewöhnlich die ganze Haut zwischen Nabel und Schambehaarung querovalär (d.h. in Form eines Ovales das breiter ist als hoch) entfernt.

Der vorher ausgeschnittene Nabel wird an seiner ursprünglichen Stelle wieder durch die Haut des Bauches gezogen, nachdem die abgehobene Haut des Oberbauches bis zu den Schamhaaren hinunter gestrafft wurde.

Ist die Muskulatur stark gelockert (Rektusdiastase) so wird diese während der Operation im senkrechten Verlauf zwischen Brustbein und Schambein zur Mitte hin gestrafft. So resultiert ein stark gestraffter Bauch mit einer Narbe, die sich von einer Leistenbeuge zur anderen zieht, aber gut im Bikini versteckt werden kann.

Die Operation erfolgt in Vollnarkose mit mindestens zwei Tagen stationären Aufenthalts. Vor der Operation wird beim Hausarzt oder Internisten eine Operationsfreigabe gemacht; blutverdünnende Medikamente wie Aspro, Aspirin und Thomapyrin müssen abgesetzt und das Rauchen eingeschränkt werden.

Nach der Operation wird auf  beiden Seiten eine Drainage zum Abfluss des Wundsekrets für mindestens zwei Tage gelegt; weiters wird ein Bauchmieder angelegt, das für mindestens 6 Wochen getragen werden muss. So sollen Schwellungen minimiert, der Heilungsprozess unterstützt und das Langzeitergebnis optimiert werden.

Die Patientin liegt in „Klappmesserstellung“ im Bett damit die Wundränder spannungsfrei verheilen können. Die Nähte sind meist selbstauflösend, so dass  sie nicht gezogen werden müssen.

Schwellungen klingen größtenteils nach 2 Wochen ab und  die Narben hellen mit der Zeit auf.

(Anmerkung: Sollte dennoch der Wunsch nach einer weiteren Minimierung der Sichtbarkeit der Narben bestehen, so kann diesem mittels dem Fractional-Laser nachgekommen werden.)

Selbst unter perfekten Bedingungen können auch bei der Bauchstraffung  Komplikationen auftreten. Beim individuellen Beratungsgespräch werden Sie in angenehmer Atmosphäre über Möglichkeiten und Grenzen, sowie alle Risiken des Eingriffs ausführlich informiert.

Im Prinzip ist man gleich nach der Spitalsentlassung wieder gesellschaftsfähig, je nach Art des Berufes sollte man aber 1-2 Wochen zuhause bleiben.

Kosten einer Bauchdeckenstraffung und Vorher-Nachher-Bilder

Bei W&H stehen ihnen verschiedene Finanzierungsmodelle zur Verfügung.

Auf die Veröffentlichung von vorher/nacher-Bildern und Preislisten wird wegen der Individulität des Einzelnen und rechtlichen Gründen bewusst verzichtet.


Was Patienten sagen

Dr. Sandra Rigel wurde mit dem Patients' Choice Award 2016 zu einer der beliebtesten Ärztinnen Wiens gewählt.

Klicken Sie auf das Icon, um die Urkunde zu sehen.


Zahlreiche echte Erfahrungsberichte bestätigen Ihre fachliche Kompetenz, die hohe Behandlungsqualität und den angenehmen und einfühlsamen persönlichen Kontakt.


 

Noch Fragen?

In einem unverbindlichen und ausführlichen Gespräch berät Sie Frau Dr. Rigel gerne zu Ihrer persönlichen Situation und einer Bauchdeckenstraffung, Terminvereinbarung unter +43 (0)1 5333 654. Allgemeine Fragen können Sie auch gern über das untenstehende Formular stellen.

Name:
Mail:
Text:
Woman & Health

Rückruf Keine Zeit für Warteschleife? Hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück!