Einkaufswagen (€0,00)
Zwischensumme: €0,00
Einkaufswagen leer

Privatklinik und Ordinationszentrum
für frauenspezifische Medizin

Über

Streptokokkenscreening

Streptokokken der Gruppe B sind in der Regel harmlose und nicht behandlungspflichtige Bakterien. 20% aller Schwangeren haben eine Besiedelung mit diesen Keimen.

In seltenen Fällen können Streptokokken bei der Geburt auf Ihr Kind übertragen werden und dann lebensbedrohliche Erkrankungen (Sepsis) auslösen. Daher ist es wichtig routinemäßig zwischen der 34. Und 38. Schwangerschaftswoche einen Scheiden- und Analabstrich zum Nachweis dieser Keime zu entnehmen.

Werden Streptokokken im Labor gefunden, reicht eine einmalige Antibiotikagabe (zumeist Penicillin) unter der Geburt als Therapie aus. Routinemäßig informieren wir über den Streptokokkenbefung mittels Eintrag im Mutterkindpass, einem Originalbefund der dem Mutterkindpass beigelegt wird, und bei Entbindung im Krankenhaus goldenes Kreuz, auch mittels Fax an das Hebammenteam.

Woman & Health

Rückruf Keine Zeit für Warteschleife? Hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück!