Einkaufswagen (€0,00)
Zwischensumme: €0,00
Einkaufswagen leer

Privatklinik und Ordinationszentrum
für frauenspezifische Medizin

Über

Brustuntersuchung

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frau und betrifft etwa jede achte Frau im Laufe ihres Lebens. Da die Heilungschance im Frühstadium und bei kleinen Tumoren ungleich höher ist, ist die Vorsorgeuntersuchung der Brust besonders wichtig.

Tastuntersuchung

Die Tastuntersuchung der Brust, sowohl durch die Patientin (Selbstuntersuchung), als auch durch den Frauenarzt, ist eine wichtige Früherkennungsmaßnahme und sollte bereits in jungen Jahren durchgeführt werden. Woman & Health führt eine genaue Brustuntersuchung bei jeder gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung durch.

Die Selbstuntersuchung der Brust sollte im Idealfall 1x / Monat  in der ersten Zyklushälfte durchgeführt werden, da aufgrund der hormonellen Situation etwaige Veränderungen leichter tastbar sind und die Brust weniger druckempfindlich ist.

Zwar werden hierdurch relativ selten Vorstufen oder Frühformen von Karzinomen entdeckt, aber die Frau macht sich schon in jungen Jahren mit der Beschaffenheit ihres Brustgewebes vertraut und bemerkt Veränderungen dadurch eher.

Achten Sie auf:

Mammographie

Die Mammographie ist derzeit die wirksamste Methode, um Vorstufen sowie Frühstadien von Brustkrebs zu erkennen. Seit Einführung der Routinevorsorgemammographie ist die Brustkrebssterblichkeit in Österreich zurückgegangen.

Der große Vorteil der Mammographie besteht darin, dass sie auch Knoten sichtbar macht, die kleiner als ein Zentimeter sind, also vom Arzt nicht ertastet werden können. Im Röntgenbild lassen sich außerdem kleine Kalkherde (der so genannte Mikrokalk) abbilden. Solche Kalkherde sind z.B. Zeichen für Umbauvorgänge im Gewebe und können erste Hinweise auf eine bösartige Erkrankung sein.

Die Mammographie sollte routinemäßig ab dem 40-50. Lebensjahr alle 2 Jahre durchgeführt werden. Bei jüngeren Frauen unter 40 Jahren sollte die Mammographie nur bei Auffälligkeiten bzw. bei hohem familiären Risiko durchgeführt werden, da aufgrund des dichteren Drüsengewebes die Entdeckungsrate etwaiger Veränderungen geringer ist.

Die Belastung durch Röntgenstrahlung bei der Mammographie ist heutzutage weit geringer als das Risiko, eine Krebserkrankung nicht oder zu spät zu erkennen, insbesondere bei vorhandenen Symptomen oder bei über 50jährigen Frauen, bei denen Brustkrebs am häufigsten auftritt.

Da das größte radiologische Zentrum Wiens (Diagnosezentrum Urania) sich im selben Haus befindet, können Mammographien bei Woman & Health z.B. direkt mit der gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung kombiniert, bzw. bei Auffälligkeiten oder Beschwerden rasch im selben Haus durchgeführt werden.

Wenn Sie Fragen zum Thema Brustuntersuchung haben, so können Sie diese über das untenstehende Formular direkt an Dr. Daphne Gschwantler-Kaulich richten. Wenn Sie einen Termin für eine Beratung vereinbaren möchten, so erreichen Sie unsere Front Desk Mitarbeiterinnen unter +43 1 533 36 54.

Name:
Mail:
Text:
Woman & Health

Rückruf Keine Zeit für Warteschleife? Hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück!